Heute wollen wir mal ein paar Tipps geben für alle, die mit dem Gedanken spielen, ein Brautmodengeschäft zu eröffnen, bzw. für die, die in den ersten Monaten gerade mit ihrem Brautladen am Start sind.

Unsere persönliche Überzeugung ist: es gibt kaum eine schönere Branche als das Hochzeitsbusiness! Viele positive Emotionen, tolle Kundinnen (Bräute) und Kunden (Bräutigame) und es liegt oft so ein Kribbeln in der Hochzeitsluft, das ansteckend ist! Wir haben die Arbeit in unserem eigenen Geschäft immer als sehr erfüllend erlebt, da wir ein kleines, aber besonderes Puzzleteilchen zu einem Hochzeitstag beisteuern konnten, nämlich das perfekte Brautkleid! Das Strahlen einer Braut, wenn sie IHR Kleid gefunden hat, das war unbezahlbar und der schönste Lohn für uns! Zudem lieben wir alles, was sich ums Thema „Hochzeiten“ dreht – was gibt es also Schöneres als sich damit den ganzen Tag zu beschäftigen. Die schönen Stoffe, hochwertige Stickereien und Glitzer, ein wahr gewordener Traum! Zuletzt noch die Selbstbestimmtheit als Unternehmer: zu planen und zu sehen, dass der Plan aufgeht – da ist Arbeit dann plötzlich keine Arbeit mehr!

ABER: wo viel Licht ist, ist bekanntlich auch viel Schatten… Daher mal ein paar Aspekte, die in der glitzer-bunten Hochzeitswelt gerne übersehen werden… Das Geschäft mit der Brautmode ist ein Saisongeschäft. Von November/ Dezember bis April/ Mai brennt die Luft in den Geschäften, es ist Hochsaison und man könnte gerne zehn Arme, zwanzig mehr Kabine und zwei Dutzend Mitarbeiter haben… Im Sommer/ Herbst dann: mäßiges Geschäft, die Reserven von der Hochsaison sind schnell aufgebraucht und der Kopf fängt an zu grübeln: wird es bis zum Beginn der neuen Saison reichen… Das müssen Sie als Unternehmer aushalten können! Für viele nicht immer einfach…

Zudem ist die Kapitalbindung in der Brautmoden-Branche sehr hoch.. Keiner der uns bekannten Hersteller bietet seine Ware mehr auf Kommission an, sprich: Sie müssen sich richtig bei Ihrer Brautkleid-Auswahl und Ihrem Einkauf entscheiden, denn nichts ist schlimmer als Ladenhüter auf der Stange zu haben… Für einen Neuling in der Branche kein leichtes Unterfangen. Auch Gebietsschutz bestimmter Marken und hohe Mindestabnahmen erschweren die Zusammenstellung des eigenen, optimalen Sortiments. Alles Dinge, die Ihnen klar sein sollten, wenn Sie sich ins Abenteuer Hochzeitsmode stürzen wollen!

Zu guter Letzt: die Hochzeitsbranche ist nicht immer zuckersüß und heile Welt. Einige Brautmodengeschäfte sind leider immer noch nicht davon überzeugt, dass der große Kuchen für alle reicht, da wird beim Hersteller angeschwärzt, „Spion-Shopper“ geschickt und dem anderen Laden nicht eine Kundin mehr gegönnt… Sehr, sehr schade wie wir finden! Uns hat das Miteinander immer mehr gebracht als neidisch auf die Konkurrenz zu schielen. Jeder findet seine Braut und in unseren Augen war der Markt immer groß genug für alle, die mit Herz und Leidenschaft bei der Sache sind.

Wenn Sie weiteren Bedarf an Info´s bzgl. einer Gründung im Brautmodenbereich haben bzw. Sie sich bereits in den ersten Jahren optimal aufstellen wollen, melden Sie sich gerne bei uns! Wir bieten gesonderte Konditionen für Gründer & Branchen-Starter und es ist uns ein Herzenswunsch, dass Sie nicht die gleichen Fehler machen müssen, die wir vor vielen, vielen Jahren gemacht haben!

In diesem Sinne viel Erfolg beim Starten! Anja & Ivo Grosche

9 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Danke für die Informationen. Ich bin im Moment auch ernsthaft am Überlegen, unser Atelier für Maßkonfektion (Herrenanzüge etc) um das Thema Brautmode zu ergänzen. Liebe Grüße Katrin

    Antworten
    • Sehr gerne! Wenn Du Unterstützung benötigst, melde Dich gerne bei uns, wir haben in dieser Hinsicht spezielle, individuelle Paket! 🙂 LG!

      Antworten
  • Hey, danke für deinen Erfahrungsbericht zur Gründung eines Brautmodegeschäfts. Ich glaube auch, dass es sehr schön, aber auch sehr stressig sein kann, den ganzen Tag mit Bräuten zu arbeiten. Ich frage mich, woran es liegt, dass in den Sommermonaten weniger los ist?
    https://brautmode-niederbayern.de/brautkleider-vilshofen-an-der-donau/

    Antworten
  • Vivien Balzer
    Oktober 30, 2021 3:03 pm

    Hallo, ich möchte mich über den Gebietsschutz informieren. Wo genau erfahre ich, welche Hersteller ich in Schleswig Holstein anbieten könnte.

    LG Vivien Balzer

    Antworten
    • Liebe Vivian, bzgl. Gebietsschutz wende Dich einfach an die von Dir gewünschten Hersteller. Diese sagen Dir dann, ob Gebietsschutz besteht oder es möglich ist, die Kleider zu ordern. LG Anja von Bridal Business Coaching

      Antworten
  • Altanzaya Möller
    Dezember 21, 2021 1:47 pm

    Hallo Anja,
    Ich war auf der Suche nach einer Coaching um ein Braut Moden Geschäft zu öffnen und mir das nötige Wissen, Tipps und Rat zu holen. Dabei bin ich auf deine Seite gestoßen und finde dass du genau die richtige bist für meine ernsthaften Gedanken ein Brautmoden Geschäft zu öffnen.
    Welches Packet hast du denn für einen Anfänger?
    Viele Grüße Zaya

    Antworten
  • Hallo, ich überlege aktuell ein bestehendes Geschäft zu übernehmen. Habt ihr Adressen, wo man Ladenausstattung und Bedarf erhalten kann? Zb: Kleiderhüllen, Kleiderbügel, Regale, Vitrinen, Zubehör, etc. Wo kann man so etwas finden? Ich habe schon alles mögliche bei Google eingegeben.

    Antworten
    • Hallo liebe MRs. XY,
      herzlichen Dank für Deine Anfrage. Genau solche Fragen beantworten wir gerne in unserem Gründer-Coaching. Gerade wenn Du überlegst, ein bestehendes Geschäft zu übernehmen, schauen wir dort gemeinsam auf die Zahlen und können Dir aus unserer 15jährigen Branchen-Praxis wertvolle Impulse geben, ob Preis-/ Leistung auch realistisch sind. 😉 Das Coaching kannst Du ganz einfach online auf unserer Website buchen oder wenn Du dazu noch Fragen hast, gerne eine E-Mail an: mail@bridalbusinesscoaching.de
      LG Anja von Bridal Business Coaching

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü